Teppichkleber vom Estrich entfernen

Werkzeuge und Möglichkeiten um Teppichkleber vom Estrich entfernen zu können

Manchmal kann Teppichkleber ganz schön hartnäckig sein. Oftmals sind die Rückstände so hartnäckig, dass man diese trotz viel Mühe nicht mehr weg bekommt. Bekommen Sie den Kleber nicht weg, so müssen Sie oftmals schweres Gerät zum Einsatz bringen. Eine besonders aufwendige Entfernung mit einer Maschine ist nötig. Solch eine Entfernung nimmt jedoch viel Zeit und Geld in Anspruch. Oftmals versucht man die Rückstände mit Wasser weg zu bekommen, doch auch dies ist nicht immer möglich.

Möchten Sie Teppichkleber von Estrich entfernen, so sollten Sie immer besonders vorsichtig vorgehen. Wir haben einige Tipps für Sie, wie auch Sie diesen problemlos entfernt bekommen. Lässt sich der Teppichkleber gar nicht entfernen, so haben Sie nur wenige Möglichkeiten, wie beispielsweise den Einsatz einer Maschine. Ebenso finden Sie im Baumarkt verschiedene spezielle Werkzeuge, welche ebenfalls zum Einsatz kommen können.

Teppichboden in Streifen schneiden

Schneiden Sie den Teppichboden mit einer sogenannten Hakenklinge in Streifen. Diese sollten etwa 30 bis 50 cm lang sein. Sie können zuvor auch versuchen ein normales Teppichmesser hierfür zu nutzen. In den meisten Fällen reicht auch ein solches aus. Achten Sie darauf, dass die Streifen, wenn Sie diese schneiden, recht dünn sind. Ansonsten könnte es schwierig werden, die Rückstände komplett zu entfernen.

Wenn Sie anfangen die Streifen herauszureißen, so sollten Sie im besten Fall an den Ecken damit anfangen. Arbeiten Sie sich langsam bis zur Mitte des Bodens vor. Diese Arbeit ist nichts für schwache Nerven und nimmt etwas Zeit in Anspruch.


Die Teppichkralle um Teppichkleber vom Estrich entfernen

Teppichboden lässt sich zudem hervorragend mit einer sogenannten Teppichkralle entfernen. Eine solche erhalten Sie ebenfalls für ein paar Euro im Bauhaus. Der Effekt ist ähnlich, wie bei einem Teppichmesser. Der Teppich bzw. der Rückstand des Teppichs wird in die Teppichkralle eingespannt. Nun ist es möglich, diesen Rückstand sorgfältig und sicher zu entfernen.

Teppichstripper

Auch einen Teppichstripper können Sie benutzen, um hartnäckige Teppichrückstände zu entfernen. Was genau ist ein Teppichstripper? Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Schneiden, Schleifen und Fräsen. Der Vorteil bei diesem Gerät ist, dass Sie den Teppich nicht entfernen müssen, bevor Sie den Teppichkleber entfernen. Der Teppichstripper entfernt den Teppich gleich mit dem Kleber, so bleibt Ihnen ein Arbeitsschritt erspart.

Ihnen sollte jedoch bewusst sein, wenn der Teppichboden mit einem Netzrücken versehen ist, so ist der Teppichstripper ungeeignet. Der Kleber kann sich nicht von dem Teppichstripper lösen. Sind Sie unsicher, ob sich ein Teppichstripper für Ihr Vorhaben eignet, so sollten Sie vorab an einer Stelle prüfen, ob Ihr Teppichboden mit einem Netzrücken versehen ist.

Sie könnten sich eventuell auch einen Teppichstripper von einem Freund ausleihen, bevor Sie sich einen solchen zulegen. Ein Teppichstripper kann sich zudem auch in einem Baumarkt ausgeliehen werden. Sollten Sie einen solche des Öfteren benötigen lohnt sich jedoch der Kauf eines solchen. Ein Teppichstripper kostet ein paar hundert Euro.


Elektroschaber um Teppichkleber vom Estrich entfernen

Ein Elektroschaber ist oftmals die erste Wahl, wenn man einen Teppichboden von Estrich entfernen möchte. Die körperliche Anstrengung ist hier sehr gering. Ein solches Gerät verfügt über eine enorm hohe Abtragskompetenz und der Estrich wird zudem geschont. Der Komfort ist bei einem solchen Gerät oftmals sehr hoch, da dieser in zahlreichen Fällen ergonomisch geformt ist.

Ein Elektroschaber eignet sich zur Entfernung von Teppichboden oftmals wesentlich besser als ein Teppichmesser oder Teppichstripper. Ein großer Vorteil von einem Elektroschaber ist, dass Sie auch größere Teppichrückstände problemlos mit diesem entfernen können. Immer wieder gerne wird dieser auch von Profis verwendet. Einen Elektroschaber erhalten Sie im Baumarkt bereits unter 100,00 Euro.

Bodenbelagskleber optimal von Estrich entfernen

Grundsätzlich bestehen mehrere Möglichkeiten, den Teppichboden von Estrich zu entfernen. Je nach Fläche ist jedoch die eine Möglichkeit besser als die Andere. Egal, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden mögen, es ist immer wichtig, dass Sie den Estrich nicht beschädigen. Ebenso ist anzuraten, dass Sie bei der Entfernung stets einen Mundschutz tragen.

Eine Staubentwicklung kann vorkommen. Die Entfernung des Teppichbodens mit einem Haken ist nicht zu empfehlen. Sicherlich funktioniert diese Möglichkeit, jedoch ist diese besonders anstrengend. Der Elektroschaber ist sicherlich stets die bessere Wahl.

Schleifen von Estrich

Hier sollte man auf eine Tellerschleifmaschine zurückgreifen. Dieses Schleifgerät besitzt einige positive Eigenschaften. Sie schafft es, den Teppichboden sauber und sorgfältig von Estrich zu lösen. Ein weiterer Vorteil einer solchen Maschine ist, dass diese Ihren Estrich besonders schonend behandelt. Manuelle Hilfsmittel arbeiten nicht so sorgfältig und erfordern oftmals eine Nachbearbeitung.

Der Tellerschleifer sorgt zudem immer dafür, dass nur so viel vom Estrich mit entfernt wird, wie es für diesen zumutbar ist. Haben Sie die Rückstände komplett entfernt, so ist Ihre Arbeit jedoch noch nicht getan. Nun müssen Sie den Estrich noch mit einem gitterförmigen Schleifnetzaufsatz glätten. Einen solchen Aufsatz erhalten Sie ebenfalls in Ihrem Baumarkt, aber auch in jedem Fachgeschäft.

Estrich richtig grundieren

Wenn Sie den Estrich vom Teppichkleber befreit haben, so ist Ihre Arbeit noch nicht getan. Jetzt sollten Sie den Estrich noch grundieren. Besonders geeignet ist hier eine Haft- und Schutzgrundierung. Der Vorteil bei einer solchen Grundierung ist, dass diese emissionsarm und lösemittelfrei ist. Dies bedeutet, dass sie gerade für besonders umweltbewusste Anwender geeignet ist. Ein weiterer Vorteil einer solchen Versiegelung ist, dass Sie jeden Bodenbelag problemlos auftragen können. Hierbei ist es egal, ob es sich hierbei um Fliesen oder Teppichboden handelt.

Ausgleichsmasse 

Es ist zu empfehlen, wenn Sie den Teppich vom Estrich entfernt haben, dass Sie den Boden glätten. Dies macht man entweder um neuen Teppichboden zu verlegen oder um den Estrich zu versiegeln. Hierfür benutzt man ein Mittel  für Boden-Ausgleich. Solche Ausgleichsmassen lassen sich einfach verarbeiten. Solche Massen benötigen zudem nicht viel Zeit, um auszuhärten. Dies geschieht oftmals bereits nach 3 Stunden. Ist der Boden vollständig ausgehärtet, so können Sie diesen direkt wieder voll belasten.

Ausgleichsmassen schaffen es, Höhen von bis zu 3 cm problemlos auszugleichen. Beim Kauf von Ausgleichsmassen sollten Sie unbedingt auf die Angaben des Herstellers achten. Es gibt Ausgleichsmassen, welche nur eine Höhendifferenz von bis zu 1 cm ausgleichen. Solche Massen sind oftmals ungeeignet. Solche Ausgleichsmassen sind selbstverständlich etwas preiswerter, jedoch sollten Sie nicht am falschen Ende sparen. Oftmals müssen Sie ansonsten einmal den Estrich aushärten lassen und eine weitere Schicht aufbringe und dies eventuell nochmals wiederholen.

Arbeiten Sie mit Ausgleichsmasse, achten Sie stets auf Ihre Sicherheit. Es ist zu empfehlen, dass Sie hier eine Schutzmaske, eine Schutzbrille und Handschuhe tragen. Alle hier benötigten Produkte erhalten Sie in einem Baumarkt oder Fachgeschäft. Lassen Sie sich im besten Fall dort nochmals beraten.

Die richtige Vorgehensweise

Vorab ist es wichtig den Teppichboden vorsichtig zu lösen, im besten Fall den Teppichkleber gleich mit. Danach sollten Sie Unebenheiten im Estrich ausgleichen und nach einer Trocknungszeit von 3 Stunden diesen mit einer Grundierung bearbeiten. Sie können davon ausgehen, je nach Größe des Raums benötigen Sie für eine solche Arbeit einen ganzen Tag, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Arbeiten Sie ordentlich und bedacht, denn ansonsten kann es vorkommen, dass das Ergebnis nicht ansprechend ist und sich später Unebenheiten unter dem Teppichboden ergeben. Besonders schlecht ist unebener Boden, wenn Sie Fliesen oder Laminat verlegen möchten. Wesentlich mehr Arbeit kommt in einem solchen Fall auf Sie zu. Im schlimmsten Fall bricht der Boden auseinander oder der Bodenbelag verrutscht. Es könnten Ecken und Kanten entstehen, welche sehr unvorteilhaft wären.

Profis beauftragen  

Möchten Sie sich viel Arbeit ersparen, so besteht die Möglichkeit, eine Fachfirma zu beauftragen. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Die Profis verfügen über benötigte Gerätschaften und wissen genau, was zu tun ist. Ebenso transportieren diese Ihren alten Bodenbelag ab und verlegen auf Wunsch auch professionell neuen Boden. Sie sollten sich jedoch vorab erkundigen, was eine solche Arbeit kostet und wie viel Zeit eine solche Tätigkeit in Anspruch nimmt. Vereinbaren Sie einen Pauschalpreis, denn bei Stundenlohn könnten Sie arm werden.

Teppichkleber von Estrich zu entfernen kann eine nervenaufreibende Arbeit sein, daher ist es wichtig, dass Sie richtig ausgestattet sind. Erleichtern Sie sich die Arbeit so gut es geht und zudem arbeiten Sie ordentlich, dann ersparen Sie sich das Nacharbeiten.

Teppichkleber vom Estrich entfernen
5 (100%) 10 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close