Schrottplatz Eckernförde

Falls Sie nach einem Schrottplatz in Eckernförde forschen, möchten Sie vermutlich Altmetall oder auch einen PKW loswerden. Hierbei ist der Begriff „Schrottplatz“ im Prinzip nicht mehr zeitgemäß. Auf einem zeitgemäßen Schrottplatz wird auf keinen Fall nur Schrott gesammelt, sondern schon sehr lange einer ordentlichen Wiederverwertung zugeführt. Die Autoverwertung darf exclusiv von einer zertifizierten Firma durchgeführt werden. Möchten Interessenten ihr Auto für immer abmelden, benötigen Sie für die Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle einen Verwertungsnachweis der zertifizierten Altauto-Annahmestelle.

Autoverwertung in der Nähe Eckernförde und Umgebung

Auf der nachfolgenden Landkarte sehen Sie Schrottplätze in der Nähe von Eckernförde. Mit einem Klick auf die rote Markierung sehen Sie Anschrift, Rezensionen sowie Öffnungszeiten des entsprechenden Schrottplatzes:


Recylinghof für Altmetall

Für eine Wiederverwertung des teuren Altmetalls gibt es etliche Richtlinien & Anordnungen. Es werden mehrere Altmetallarten unterschieden.

Den höchsten Gewinn erhält man für Altmaterial aus unvermischten Metallen:

Auch Legierungen können einen ordentlichen Schrottpreis erzielen:


  • Alu Offset
  • EdelstahlV2A
  • Altblei
  • Altzink
  • Kupfer Millberry
  • Alu Geschirr
  • Zinnteller
  • abisoliertes Kabel
  • MS 63
  • Zinkschrott
  • Hartmetall (Wendeplatten)
  • Aluminiumschrott
  • Schrott
  • Guss
  • Scherenschrott
  • Zinnschrott 99%
  • Aluguß
  • Kupferkabelschrott ohne Stecker mind. 38% Kupferanteil
  • Reinzinn
  • Kupfer Kabel
  • Kupfer Draht
  • Messingschrott
  • Mischschrott
  • Zinnschrott
  • Gussschrott
  • Hartmetall
  • Kupferkabelschrott mit Stecker
  • MS 58
  • Messing schwer

Schrott ist vermutlich das überzeugenste Paradebeispiel für Wiederverwertung der Erde. Metall kann theoretisch wieder und wieder, ohne irgendwelche Verminderung der Qualität, geschmolzen und wiederverwendet werden. In der Tat ist es eines der wenigen Musterbeispiele von wahrem Recycling. Dabei wird aus dem Rohstoff ein neuwertiges Erzeugnis identischer Qualität und Struktur produziert.

Wer darf einen Schrottplatz in Eckernförde betreiben

Ein Ankauf sowie eine Wiederaufbereitung von Schrott wird zu einer Zeit knapp werdender Rohstoffe immer relevanter. Auf solch einem Schrottplatz können Sie Schrott wie z.b. Kupfer, Aluminium bzw. Edelstahl abgeben. Mancher Schrottplatz bietet darüber hinaus die Abholung des Schrottes an. Manchmal erreichen Sie hierfür noch einen schönen Preis. Auch ihr Auto können Sie auf einem Schrottplatz abliefern und beseitigen.

Damit ein Schrottplatz Ihr KFZ verschrotten dürfte, braucht dieser zahlreiche Berechtigungen, z.B. die Baugenehmigung. Ebenso müssen Umweltschutz, Wasserrecht sowie Brandschutz ernstgenommen werden.

Werden auf dem Schrottplatz ebenfalls die Leistungen der Autoverwertung angeboten, müsste der entsprechende Schrottplatz dafür die vorgeschriebenen Genehmigungen beantragen und vorweisen können. Von Zeit zu Zeit liest man, dass der Schrottplatz in Eckernförde ein zertifizierter Autoverwertungsbetrieb ist. Der Autoverwerter zerlegt das Auto und entfernt zuerst alle Flüssigkeiten. Die Betriebsflüssigkeiten wie beispielsweise Getriebeöl, Benzin, Diesel, Motorenöl oder Bremsflüssigkeit werden entfernt und umweltschonend beseitigt. Danach wird das KFZ zerlegt und die verwertungsfähigen Teile des Autos recycelt. Jene nicht verwertungsfähigen Bestandteile werden beseitigt.

Die Zertifikate für einen Autoverwertungsbetrieb werden vom verantwortlichen TÜV nach der Prüfung zuerkannt. Basis der Altfahrzeugverordnung sind das Deutsche Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz sowie die Direktive 2000/53/EG über Altfahrzeuge der EU. Eingetragen wird Ihre akkreditierte KFZ-Verwertung in das Verzeichnis der Gemeinsamen Stelle Altfahrzeuge der 16 Bundesländer (GESA).

Momentane Altmetallpreise beobachten

Jede Altmetallsorte hat einen charakteristischen Preis. Der Preis für den entsprechenden Schrott wird bestimmt von dem Recycling Potential. Der Preis der Tonne Schrott könnte zwischen ein Paar € bis zu einem 5-stelligen Bereich reichen, je nach Art und Reinheit.

Schrottpreise haben regelmäßige Abweichungen und sind in Folge dessen nicht über einen längeren Zeitraum bindend festgelegt . Somit werden Altmetallpreise täglich aktuell festgesetzt und werden von unterschiedlichen Aspekten definiert. Auf der einen Seite wären Schrottpreise von vom Markt bedingt. Je kleiner die Verfügbarkeit und je größer die Nachfrage nach Schrott ist, je höher ist dann der Preis. Weiterhin wäre die Art des Altmetalls fundamental.

Gussschrott, Elektroschrott, Mischschrott, Kupferschrott sowie Aluminiumschrott – der Preis wäre je nach Schrottsorte verschieden . Weiterhin ist die Beschaffenheit des Schrotts und des Altmetalls von Belang. Je nach dem Maß der Verschmutzung und einem Mischverhältnis des Schrotts ändert sich auch dementsprechend der Preis . Letzten Endes müsste auch die Menge des Schrotts berücksichtigt werden. Mit ansteigender Anzahl und höherem Metallanteil steigt natürlich auch der Preis, den man für seinen Schrott erreichen kann.

Quellen:
Gemeinsame Stelle Altfahrzeuge der 16 Bundesländer (GESA)
IHK Pfalz

Tags

Ein Kommentar

  1. Mein letztes Auto ist so alt, dass man es nicht mehr verkaufen kann, sonder nur noch auf dem Schrottplatz abgeben kann. Ich wusste gar nicht das teile des Autos wiederverwertet werden können. Mein Bruder geht gerne auf den Schrottplatz um besondere Teile zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close