Rigips verschrauben – Verlegen und befestigen von Rigipsplatten

Einfache Anleitung zum Thema Rigips verschrauben

Rigips verschrauben – Verlegen und befestigen von Rigipsplatten
4.9 (98.89%) 18 Bewertungen

Damit eine korrekte Stabilität beim Trockenbauen der Rigips-Wand erreicht werden kann, muss man die so entscheidenden Schrauben verwenden. Es ist wichtig beim Renovieren die Rigipsplatten akkurat mit dem Ständerwerk respektive der Unterkonstruktion zu befestigen.

Jeder Handwerker oder Heimwerker muss einige Schritte beim Verschrauben der Rigips-Platten beachten, damit der Bau auch tatsächlich hält. Die wichtigsten Schritte werden nun hier in dem Ratgeber erläutert.

Wenn hier auf die Schraubenlänge eingegangen wird, wird unter anderem auch die Eindringtiefe erwähnt. Die Eindringtiefe ergibt sich aus der Schraubenlänge minus der Plattenstärke.

Rigips verschrauben mit den passenden Schnellbauschrauben

Verwenden Sie Schnellbauschrauben mit Feingewinde zum Rigips Verschrauben

Sollten die Rigips-Platten auf einem Ständerwerk aus Metall verschraubt werden, so empfiehlt es sich die sogenannten Schnellbauschrauben mit einem Feingewinde zu verwenden. Diese Rigips-Schrauben können für eine Materialstärke bis zu 0,7 mm verwendet werden. Profile mit solch einer Materialstärke werden für nichttragende Innenwände genutzt. Solche Profile lassen sich auch bei Konstruktionen von Decken oder Vorsatzschalen finden. Gleiche Profile finden ihre Anwendung auch bei Installationswänden.

Die meisten Rigips-Schrauben haben eine Länge von 25 bis 35 mm. Wenn eine Trockenbauwand mit einem Ständerwerk aus Metall gebaut wird, so darf darauf geachtet werden, dass die Schnellbauschrauben mit Feingewinde mindestens 10 mm in die entsprechende Unterkonstruktion eindringen.

Die Schraubenlänge sollte bei einer einlagigen Beplankung mindestens 25 mm, während sie bei einer zweilagigen Beplankung mindestens 35 mm sein.

Eigenschaften der Rigips-Schrauben:

  • Das enge Gewinde sorgt für einen sicheren Halt
  • Die scharfkantige Spitze verhilft zur Durchdringung der Metallträgern
  • Die Schrauben ermöglichen das Rigips Verschrauben ohne Vorbohren zu müssen
  • Der flache Schraubenkopf sorgt für ein bündiges Versenken
  • Die Eigenschaften der Schrauben sind in DIN EN 14566 geregelt

Schnellbauschrauben mit Feingewinde und Bohrspitze zum Rigips Verschrauben

Wer Rigips-Platten mit einem Profil von bis zu 2,0 mm Materialstärke verschrauben möchte, muss Schnellbauschrauben mit einer entsprechenden Bohrspitze verwenden. Die Schnellbauschrauben mit Feingewinde sowie der dazugehörigen Bohrspitze weisen die gleichen Eigenschaften auf wie die Rigips-Schrauben ohne der Bohrspitze.

Profile mit solch einer dicken Wandstärke werden für Aussteifungsprofile sowie für Vorwandkonstruktionen angewendet. Mithilfe der Bohrspitzen der Schrauben wird ein Loch für das spätere Einschrauben der Rigips-Schraube vorgeschnitten.

Verwendung von Schnellbauschrauben mit einem Grobgewinde

Für Rigips-Platten, die auf einer hölzernen Unterkonstruktion befestigt werden sollen, werden Schnellbauschrauben mit einem Grobgewinde für das Rigips Verschrauben genutzt. Die Schraubenlänge muss beim Balkenverschrauben auf die Lagenanzahl der Rigips-Platten angepasst werden. Dabei darf darauf geachtet werden, dass die Schnellbauschrauben mindestens 25 mm in die Baukonstruktion eindringen. Die Mindestschraubenlänge beträgt bei einer einlagigen Beplankung 45 mm, während die Länge bei einer zweilagigen Beplankung 55 mm sein muss.

Rigips Dübel Montage / Hohlraumdübel anbringen / Dübel in Gipsplatten befestigen

Rigips verschrauben – Schritt für Schritt

Das wichtigste an Rigips-Platten Verschrauben ist die Einhaltung der Abstände während der Montage sowohl auf der Decke wie auch der Wand. Neben der Einhaltung der vorgegebenen Abstände, sollte man den Tipp beherzigen, dass lieber eine Schraube mehr als zu wenig angebracht wird.

An den waagerechten Randprofilen sowie den senkrechten Stößen muss die Deckschicht mit einem Schraubenabstand von höchstens 25 cm befestigt werden. Der Schraubenabstand zu der Plattenkante darf zwischen 10 und 15 mm liegen.

Wenn an einer zweilagigen Beplankung gearbeitet wird, reicht bei der ersten Lage ein Abstand von höchstens 75 cm. Die korrekte Rigips Verschraubung erfolgt anschließend mit der zweiten Lage.

Sollten die Rigips-Platten an der Decke verschraubt werden, so ist ein Schraubenabstand von 17 cm nötig. Dieser Abstand muss eingehalten werden. Wird dies nicht beachtet, so wird nicht gewährleistet, dass die Platten an der Decke hängen bleiben.

Rigips verschrauben – das richtige Werkzeug

Damit ein Rigips Verschrauben einwandfrei funktioniert, sind grundsätzlich zwei Möglichkeiten zu beachten. Zum einen hängt die Werkzeugauswahl von der Häufigkeit der Bearbeitung der Gipskarton ab. Bei der Bitauswahl sollte auf ein Biteinsatz mit der PH2-Bezeichnung gesetzt werden. Diese Größe des Bits passt perfekt in den Kreuzschlitz der Rigips-Schrauben.

Darüber hinaus sollte eine Akkuschrauber mit einem entsprechenden Bithalter für die Rigips Verschraubung verwendet werden. Um die Rigips zu verschrauben, müssen die korrekten Schnellbauschrauben für den Trockenbau genutzt werden.

Bithalter für Schnellbauschrauben mit Tiefenbegrenzung

In den Akkuschrauber oder aber auch die Bohrmaschine wird der Bithalter in das entsprechende Futter eingesetzt. Durch die Anwendung der beiden Maschinen ist der Einsatz des Schnellbauschraubers im  Heimwerkerbau nicht unbedingt nötig. Der Bithalter ist für kleines Geld zu haben und zudem leicht zu bedienen.

Das einzige worauf geachtet werden sollte, ist, dass der Halter einen entsprechenden Magnet aufweist. Damit erleichtern Sie sich selbst das Arbeiten. Stehen jedoch größere Renovierungsarbeiten oder gar der Dachgeschossausbau auf dem Plan, so lohnt es sich, einen professionellen Schrauber anzuschaffen. Solch ein Gerät lässt sich ohne großem Wertverlust wieder verkaufen.

Verwendung eines Trockenbauschraubers

Man findet zwei unterschiedliche Modelle an Trockenbauschraubern, doch beide Modelle funktionieren gleich. Lediglich in ihrer Energieversorgung unterscheiden sie sich. Das wohl am häufigsten verwendete Modell ist das mit einem 230 Volt Stromanschluss. Bei dieser Variante muss jedoch beachtet werden, dass der Stromanschluss nicht zu kurz ist, sondern einen vernünftigen Arbeitsradius ermöglicht.

Die zweite Variante liegt in den Modellen mit einem ausgestatteten Akku. Der Vorteil dieser Geräte ist, dass sie kein Stromkabel haben, sodass es keine Einschränkungen gibt. Zudem besteht auch keine Gefahr, dass man beim Arbeiten an dem Kabel hängen bleibt und sich eventuell verletzt.

Rigips verschrauben

Sofern Sie Rigips verschrauben möchten, achten Sie bitte darauf, dass Sie die richtigen Schrauben verwenden. Arbeiten Sie mit einem Metallständerwerk, so verwenden Sie Schrauben mit dem Feingewinde. Stehen Holzunterkonstruktions-Arbeiten an, so nutzen Sie Schrauben mit dem Grobgewinde.

Damit das Rigips schrauben einwandfrei vonstattengeht, müssen die Schraubenköpfe korrekt versenkt werden. Dies ist insofern wichtig, da beim späteren Verspachteln sonst große Überraschungen aufkommen könnten. Der Trockenbauschrauber muss so eingestellt werden, dass die Schraube letztlich bis zu 1 mm in der jeweiligen Platte verschwindet.

Wird dies beachtet, so ist eine vernünftige Spachtelung während der Spachtelarbeit möglich. Sollte die zu verarbeitende Schraube nicht korrekt versenkt sein, so entstehen beim Glätten Hügel und Oberfläche schaut nach einem anschließenden Anstrich aus, als habe sie überall Beulen. Solche Fehler können auch nicht durch Schleifen korrigiert werden. Ein sauberes Arbeiten ist daher wichtig.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close