Rigips Unterkonstruktion – Montage von Rigipswänden & Decken

Das passende Ständerwerk für die Trockenbauwand

Eine Rigips Unterkonstruktion kann, je nach Untergrund dabei helfen, eine Decke abzuhängen oder sogar eine freistehende Wand einzubauen. Ist genau, dass der Fall, muss eine gute Rigips Unterkonstruktion her. Diese kann man sogar auf verschiedene Art und Weise bauen. Zum einen besteht die Möglichkeit, eine ausreichende Holzkonstruktion zu bauen oder aber auch eine vorgefertigte Metallkonstruktion zu nutzen.

Bevor man allerdings mit einer solchen Arbeit beginnt sollte man von vornherein schauen, dass man eine Zeichnung erstellt. Mit dieser Zeichnung kann man schließlich festhalten, wie lang die Profile sein müssen.

Handelt es sich um abgehängte Decken, muss man zuerst schauen welche Länge der Längsträger haben muss. Darauf werden schließlich die Traglatten angebracht. Egal für welche Unterkonstruktion man sich entscheidet – es ist immer sehr wichtig, dass man genau einzeichnet, wie man die Rigips Unterkonstruktion bauen möchte.

Die Rigips Unterkonstruktion für eine freistehende Wand

Eine sehr lange Zeit war Holz einfach der Klassiker unter den Konstruktionen dieser Art. Für die freistehenden und geraden Wände ist Holz jedoch nicht gut geeignet. Außerdem neigt das Material Holz dazu, zu arbeiten, sodass Risse entstehen können oder sich die gesamte Konstruktion verzieht. Wer daher großen Wer auf einen guten Innenausbau legt sollte bereits schauen, dass er mit modernen Konstruktionen arbeitet. Feuchtigkeit ist ein Stichwort, dass oft vorkommt. Ist die Rigips Konstruktion dann aus Holz gebaut, kann sich das Holz ebenfalls mit der Feuchtigkeit vollziehen.


Genau aus dem Grund eignen sich die vorgefertigten UV Profile sehr gut für einen gewünschten Wandverlauf. Diese werden einfach eingesetzt und miteinander verschraubt, ohne dass es viel Arbeit bedarf. Hinzu kommt, dass man die Profile mit einer einfachen Blechschere kürzen kann. Für die Ecken oder den Wandverlauf gibt es sogar spezielle Profile. An diesen können später sogar die Rigips Platten angebracht werden. Natürlich muss man beachten, dass die Türaussparungen ebenfalls berücksichtigt werden. Doch auch dort sind alle Profile einfach mit einem guten Stecksystem miteinander verbunden.

Konstruktionen für abgehängte Decken und Vorsatzverschalungen

Es empfiehlt sich in den meisten Fällen, dass man einfach mit einer Konstruktion arbeitet, die nur aus Längsprofilen besteht. Darüber kann man quer die Traglattenprofile anbringen. Auch in dem Fall gibt es Metallkonstruktionen, die man genau passen kaufen kann. Man muss dazu sagen, dass diese Konstruktionen einfach deutlich leichter zu verarbeiten sind. Man kann sogar die sogenannten Direktabhänger kaufen und dementsprechend schauen, dass man sich auch dadurch einiges an Arbeit erspart.

Es gibt sogar den Fall, dass man die eigenen Rigips Platten aufgrund des baulichen Zustandes nicht sofort an die entsprechenden Wände kleben kann. Sollte dies der Fall sein gibt es die sogenannten Vorsatzschalungen, die helfen können. Diese bestehen aus UW Profilen und CW Profilen. Doch auch in dem Fall gibt es Konstruktionen aus Metall und Holz, die direkt an die Wand angebracht werden.

Video: Rigips Unterkonstruktion für Decken

Wie baue ich eine Trockenbau Wand oder Rigips Unterkonstruktion aus Holz?

Wie bereits erwähnt ist Holz nicht immer bestens für eine Unterkonstruktion dieser Art geeignet. Doch welche Vorteile gibt es hierbei und auf was sollte man bei dem Bau einer Rigips Konstruktion noch achten? In erster Linie spielt das ökologische Bewusstsein eine große Rolle.


Immer mehr Ausbauprofis haben daher den Wunsch, mit Holz zu arbeiten. Warum? Ganz einfach – man sagt, dass das Raumklima durch eine Holz Unterkonstruktion deutlich besser ist, als mit einer Konstruktion aus Metall. Auch die Energiebilanz und das einfache Recycling sprechen bei den Holz Konstruktionen für sich.

Die eindeutigen Vor – und Nachteile der Holz Unterkonstruktionen

Es spielt keine Rolle, ob man den Innenausbau lieber aus Holz aufbaut oder aus Metall. Generell haben beide Materialien ihre persönlichen und demnach auch spezifischen Eigenschaften. Das Holz kann, wie bereits oben erwähnt, schon in den ökologischen Aspekten punkten. Auch die besonders große Stabilität spricht bei dem Material für sich. Zuschnitt, Verankerung und Fixierung sind wahrscheinlich eindeutige Vorteile, die eher den Metallprofilen zugesprochen werden können. Allerdings dämmt das Holz wiederum deutlich besser, als das Metall.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die man nicht aus den Augen verlieren sollte. Rigipsplattenhersteller sind einige auf dem Markt, die ein bestimmtes Mindestmaß für die Holzplatten haben. Meistens liegen diese bei 40/60 mm oder bei 60/80 mm. Die meisten Latten haben dementsprechend ein deutlich höheres Gewicht. Dementsprechend ist der Transport und Aufbau von Holz Konstruktionen deutlich schwerer und aufwendiger.

Man darf zusätzlich nicht vergessen, dass Holz ein hygroskopischer Baustoff ist. Das bedeutet, dass sich die Materialdichte ständig anpasst. Es kann daher passieren, dass es bei den Rigips Platten zu erheblichen Spannungen kommen wird. Risse an den Palettenfugen oder aber auch andere Komplikationen können die Folge von einer solchen Unterkonstruktion werden.

Arbeitet man eher mit einer Metall Rigips Unterkonstruktion bleiben einem genau diese Probleme erspart. Sogar schwere Lasten, wie unter anderem Waschtische oder gar Hängeschränke können aufgrund der Aussteifungsprofile angebracht werden. Bei einer Holzkonstruktion wäre dies schon deutlich schwerer.

Die Verarbeitung von Holzkonstruktionen im Trockenbau

Es ist bei der Verarbeitung einer Rigips Unterkonstruktion aus Holz, dass keilgezinkte Latten und Kanthölzer verwendet werden. Sollte dies nicht der Fall sein, kann es zu fehlerhaften Stellen in der Konstruktion kommen. Im Innenausbau gilt eine Holzfeuchte von etwa 6 bis 8 Prozent. Es gibt auch viele Hersteller, die hierbei mit Schichtholz arbeiten. Welches Holz man für die eigene Unterkonstruktion kaufen möchte, hängt von dem jeweiligen Raum ab. Schließlich muss eine Rigips Unterkonstruktion gut verarbeitet werden, damit es auch einige Jahre später keine Probleme mehr gibt.

Der Ausbau mit einer Rigips Metall Unterkonstruktion

Da wir mittlerweile wissen, worauf es bei der Verarbeitung mit Holz ankommt und welche Möglichkeiten in dem Bereich bestehen ist es natürlich genauso wichtig zu wissen, wie man mit einer Rigips Metall Unterkonstruktion arbeiten kann. Viele Handwerker legen auf die Konstruktionen aus Metall großen Wert. Besonders bei Dachschrägen oder bei der Deckenabhängung kann man mit solchen Konstruktionen sehr gut und schnell arbeiten. Sie helfen dabei, ein homogenes Bild in den eigenen vier Wänden zu bekommen und ermöglichen sogar einfaches Anbringen der Rigips Platten.

Fakt ist unter anderem, dass die Metallkonstruktionen als Rigips Unterkonstruktion sehr rational zu verarbeiten sind. Außerdem kann man diese zugleich in allen gängigen Größen bekommen und auf den Wohnraum selbst abstimmen. Ebenso ist das Einbringen der Metall Konstruktion deutlich einfacher und viel günstiger. Hinzu kommt natürlich, dass sich solche Konstruktionen zugleich auch eindeutig besser dämmen lassen.

Schaut man sich daher die einfache Verarbeitung an wird schnell klar, dass man mit diesen Konstruktionen viel besser vorgehen kann. Die Dämmwolle kann schließlich einfach zwischen die Metallkonstruktionen gelegt werden. Danach kann man bequem seine Rigips Platten montieren und hat schon ein gedämmtes und ordentliches Zimmer geschaffen.

Besonders bei eher größeren Vorhaben kann man mit diesen Konstruktionen perfekt umgehen. Mit einem bisschen Übung ist es nicht einmal schwer, diese Konstruktionen selbst zu installieren.

Die Gipskartonverarbeitung – Worauf sollte man achten?

Rigips wird auch als Gipskarton bezeichnet. Ein Grund mehr, um in Erfahrung zu bringen, worauf man bei der eigentlichen Verarbeitung achten muss. Neben der richtigen Unterkonstruktion ist es mitunter sehr wichtig, dass man die passenden Rigips Platten zur Verarbeitung bereitgestellt hat. Es gibt daher raumhohe Platten, die man sich erst einmal zuschneiden muss. Und zwar so, dass sie die gesamte Unterkonstruktion abdecken. Dementsprechend sollte man bereits bei der Planung der Rigips Unterkonstruktion darauf achten, in welchem Maß man die eigenen Platten zuschneiden muss.

In der Regel haben Rigips Platten eine Dicke von 12,5 mm. Lediglich ein scharfes Messer wird benötigt, um die Platten zuschneiden zu können. Es reicht aus, wenn man mit einem Messer entlang der Oberkante schneidet. Danach kann entlang der geschnittenen Linie der Gipskarton einfach abgebrochen werden. Auch größere Löcher oder sogar andere Ausschnitte kann man mit nur wenigen Handgriffen anzeichnen und ausschneiden. Daher haben Rigips Platten einen erheblichen Vorteil gegenüber anderen Materialien. Sie lassen sich kinderleicht verarbeiten, ohne das Probleme entstehen.

Hinzu kommt, dass das Einsatzgebiet der Rigips Platten sehr vielseitig ist. Man kann diese nicht nur dafür nutzen, um die eigenen vier Wände besser zu dämmen, sondern auch, um Decken abzuhängen. Vielleicht wünscht man sich jedoch eine weitere Wand im Wohnraum? Auch dies ist mit Rigips Platten möglich.

Wichtig nach der Verarbeitung ist, dass man die Übergänge der Rigips Platten mit einem Spachtel bearbeitet. Eine passende Spachtelmasse wird dazu benötigt. Erst danach kann man die Platten streichen, mit einer besonderen Technik oder Tapeten versehen. Man darf nicht vergessen, dass man ohne Spachtelmasse an den Übergängen alles sehen würde, was nicht schön ist.

Soll man eine Rigips Unterkonstruktion von einem Fachmann machen lassen?

Natürlich stellt sich des Öfteren die Frage, ob man die Unterkonstruktionen für Rigips Platten lieber von einem Fachmann machen lassen sollte oder aber schaut, dass man selbst Hand anlegt. Grundsätzlich ist die Verarbeitung mit den Metallkonstruktionen nicht schwer. Wer in dem Fall ein bisschen handwerklich begabt ist, wird den Dreh schnell raus haben. Anders ist es allerdings bei den Holz Konstruktionen. Man muss sämtliche Leisten und Pfeiler selbst zurechtschneiden.

Allein ist das nicht möglich, da Holz als Material sehr schwer ist. Wer sich eine Holz Unterkonstruktion für die Rigips Platten wünscht sollte eher schauen, dass er sich mit einem Fachmann in Verbindung setzt, der einem umgehend helfen kann.  Allein ist es sehr schwer, diese Konstruktionen aufzubauen. Wer in seinem Haus viel selbst machen möchte, sollte mit Metall arbeiten.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags
Back to top button
Close