Kabel in der Wand finden

3 Tipps wie Sie ein Kabel in der Wand finden können

Ein Loch hat man schnell in die Wand gebohrt. In den meisten Fällen benutzt man hierfür einen Schlagbohrer oder eine Bohrmaschine. Mal eben an dem richtigen Punkt angesetzt und schon ist das benötigte Loch in der Wand vorhanden. Doch leider ist es nicht so einfach. Hinter der Wand befinden sich oftmals Leitungen, welche man nicht so einfach erkennen kann. Es könnte eine Katastrophe geben, wenn Sie eine solche Leitung treffen würden.

Ein angebohrtes Stromkabel kann zu einem großen Ärgernis werden. Treffen Sie eine solche Stromleitung, so springt in den meisten Fällen die Sicherung heraus. Sie brauchen keine Angst haben, dass Ihnen oder Ihrer Bohrmaschine etwas passieren könnte. Doch ärgerlich ist es trotzdem, denn Sie stehen wahrscheinlich gerade im Dunkeln.

Die Reparatur eines solchen Kabels ist oftmals sehr aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch. Wer handwerklich zudem nicht so geschickt ist, der steht vor einer noch größeren Herausforderung. Sie sollten aus diesem Grunde vor Ihrer Arbeit, die vorhandenen Stromkabel genau lokalisieren. Mit wenigen Tricks ist dies machbar und erspart Ihnen unter Umständen viel Zeit und Ärger.

Ortungsgerät für Stromleitungen – Übersicht unserer Empfehlungen

Unser Tipp 1 – Baupläne sichten

Liegen Ihnen aktuelle Baupläne des Gebäudes vor, so ist dies sicherlich ein großer Vorteil. Ein solcher Bauplan verfügt in den meisten Fällen auch über einen Schaltplan für die Elektroinstallation. Dieser zeigt Ihnen deutlich, wo sich die Stromkabel im Haus befinden. Oftmals sind Handwerker sehr versiert und machen Bilder von den Stromkabeln, wenn sie diese im Gebäude verlegt haben. Erst danach wird der Putz über diese gelegt. Eine enorme Erleichterung, wenn man die Stromkabel später finden möchte.

Unser Tipp 2 – Installationszonen in Gebäuden

In Neubauten halten sich Elektriker in den meisten Fällen an gängige Installationszonen. Diese gelten hauptsächlich für Wohnräume. Diese Zonen liegen bei Wohnräumen mit einem Abstand von 30 cm zur Decke oder zum Boden. Die Zuleitungen zu Steckdosen oder Lichtschaltern werden stets auf dem kürzesten Weg verlegt. Eine direkte und gerade Verbindung ist wahrscheinlich, da die Schächte für die einzelnen Stromleitungen stets in das Mauerwerk gefräst werden. Eine absolute Sicherheit ist hier jedoch nicht gegeben.

Unser Tipp 3 – abweichende Installationszonen im Badezimmer 

Die Installationszonen im Badezimmer weichen von denen in der übrigen Wohnung ab, dies sollten Sie bedenken, wenn Sie ein Loch bohren möchten. Leitungen im Badezimmer werden stets 30 cm unter der Decke verlegt, somit in der oberen Zone. Von dort aus verlaufen diese zum Lichtschalter, zur Lampe und auch zu den Steckdosen. Stromleitungen im Badezimmer findet man in der Regel recht einfach. Im Badezimmer sollten Sie eher darauf achten, dass Sie nicht versehentlich eine Wasserleitung treffen. Abhilfe kann jedoch in einem solchen Fall ein Prüfgerät schaffen. Eine wirkliche Sicherheit bringt nur ein solches.

In Baumärkten gibt es spezielle Prüfgeräte für Wasser- und Stromleitungen. Diese Geräte erfassen problemlos elektrische Leitungen, aber auch unterschiedliche Metalle, wie beispielsweise Kupfer oder Stahl. Ein solches Gerät ist mit einem Display ausgestattet. Führen Sie dieses Schritt für Schritt über die Wand, so ertönt in den meisten Fällen ein Warnton und das Display zeigt ebenfalls eine solche Leitung an. Gute Modelle erfassen in der Regel Leitungen bis zu einer Tiefe von 50 mm. Wasserleitungen und auch Gasleitungen dürfen auch in größerer Tiefe verlegt sein, damit man diese ausfindig machen kann.

Besonders hochwertige Geräte können sogar noch ein bisschen mehr als nur ein Kabel in der Wand finden. Sie finden zudem nicht-metallische Stoffe. Hierbei kann es sich beispielsweise um Holz handeln, aber auch andere Stoffe werden problemlos angezeigt. Die Anwendung dieser Geräte ist ein Kinderspiel und auch nicht Profis können mit einem solchen problemlos umgehen.

  • schalten Sie das Gerät ein
  • fahren Sie mit dem Gerät über die Stelle, wo Sie ein Loch bohren möchten
  • ist keine Reaktion des Gerätes ersichtlich, können Sie problemlos ein Loch an dieser Stelle bohren
  • sollte das Gerät jedoch Alarm schlagen, so müssen Sie sich eine andere Stelle zum bohren suchen, da sich hier sicherlich eine Leitung in der Wand befindet

Jeder Heimwerker sollte ein solches Prüfgerät zur Grundausstattung zählen. Denn es kommt immer wieder vor, dass ein Loch in eine Wand gebohrt werden muss. Ein solches Gerät ist nicht sonderlich kostspielig und kann Ihnen eine Menge Ärger und Arbeit ersparen.

Was kann ich machen, wenn ich eine Leitung getroffen habe?

Sie hatten kein Prüfgerät zur Hand oder waren sich sogar sicher, dass da wo gebohrt werden soll keine Leitung lang läuft? Und jetzt ist es doch passiert, Sie haben eine solche getroffen? Selbst Profis ist so ein Fehler schon einmal unterlaufen. Leben Sie in einem modernen Haus, so brauchen Sie keine Angst haben, dass jetzt etwas Größeres passiert.

Solche Häuser sind in der Regel gut abgesichert. Die Sicherung im Hauptsicherungskasten fliegt direkt raus. In der Regel so schnell, dass weder Sie noch Ihr Arbeitsgerät einen Schaden nehmen können. Es kann sein, dass Ihrer Bohrer an sich etwas abbekommen hat, wegen der starken Hitzeentwicklung.

In einem solchen Fall sollten Sie jedoch unter gar keinen Umständen Ihre Sicherung wieder versuchen einzuschalten. Es kann passieren, dass es dann zu einem Kabelbrand kommt, den Sie zuerst gar nicht bemerken. Ein solcher Kabelbrand verbreitet sich oftmals nicht innerhalb von Minuten oder Stunden, ein solcher kann Tage in Anspruch nehmen, bis Sie ihn bemerken.

Es wäre in einem solchen Fall anzuraten, dass Sie nicht selbst versuchen die defekte Leitung zu reparieren. Rufen Sie im besten Fall einen Fachmann. Dieser wird die gesamte Leitung prüfen und diese auch fachgerecht reparieren. Es ist nicht immer notwendig, dass dieser Fachmann die gesamte Wand öffnet und neue Kabel verlegen muss.

Ein Fachmann benutzt hier, wenn dies möglich ist, einen Schrumpfschlauch und Klemmen. Das Verputzen der Stelle und auch das Anbringen der Tapete fällt dann wieder in Ihr Aufgabenbereich.

Bedenken Sie stets, dass Sie nicht an der falschen Stelle sparen sollten. Ein Leitungsprüfgerät ist wesentlich günstiger, als die Reparatur einer defekten Leitung in der Wand. Mal davon abgesehen, dass eine solche defekte Leitung nervenaufreibend sein kann. Zudem sind Folgeschäden nicht immer ausgeschlossen.

Was kostet mich ein solches Prüfgerät?

Vorab ist zu empfehlen, dass Sie sich ein solches Gerät gleich mit dem Kauf einer Bohrmaschine zulegen. So kommen Sie auch nicht auf den Gedanken, mal eben ein Loch bohren zu wollen und haben nicht den Gedanken, dass Sie ein solches Gerät immer noch kaufen können. Sie werden es sich ansonsten nie mehr zulegen, außer Sie haben bereits eine Leitung getroffen.

Leitungsprüfgeräte sind nicht so kostspielig wie man vielleicht meinen mag. Es gibt bereits solche Geräte, die auch wirklich etwas taugen für unter 30,00 Euro. Selbstverständlich sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Arbeiten Sie oft und viel mit Bohrmaschinen, so sollten Sie sich ein hochwertigeres Gerät zulegen.

Auf was Sie beim Kauf eines Leitungsprüfgerätes achten sollten

Der Grundaufbau eines solchen Prüfgerätes ist immer gleich und dennoch gibt es Unterschiede. Vor dem Kauf sollten Sie sich jedoch Gedanken machen, was Sie eigentlich mit einem solchen Gerät überprüfen möchten?

Es werden Geräte angeboten, welche nur elektrische Leitungen finden, aber auch solche Geräte, welche Unterbaukonstruktionen oder Wasserleitungen ausfindig machen. Ebenso sollten Sie sich überlegen, was Sie eigentlich bereit sind, für ein solches Gerät auszugeben. Einige komfortable Eigenschaften sollte ein jedes Gerät besitzen.

  • einfache Bedienbarkeit
  • Batterielaufzeit
  • mögliche Erfassungstiefe
  • geringes Gewicht
  • Anzahl der vorhandenen Schalter
  • LED-Anzeige
  • Kalibrierung

Ein guter Leitungssucher sollte stets über eine umfangreiche Ausstattung verfügen. Eine solche macht Ihnen die Arbeit wesentlich leichter. Ebenso ist es zu empfehlen, dass Sie an dem Gerät die Suchfunktionen direkt auswählen können. Sind Sie auf der Suche nach einer Stromleitung, nach einer Wasserleitung oder nach anderen Stoffen in der Wand? Ein gutes Gerät zeigt Ihnen direkt an, was sich genau hinter der Wand verbirgt.

Ein besonders gutes Gerät zeichnet sich zudem dadurch aus, dass eine vorhandene LED-Anzeige Ihnen verständlich anzeigt, was sich hinter der Wand genau verbirgt. So können Sie selbst entscheiden, ob man hier ein Loch bohren kann oder besser die Finger von der Stelle weg lässt. Eine gute Vorsorge durch ein Kabel in der Wand finden ist immer wichtig.

Kabel in der Wand finden
5 (100%) 14 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 22.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close