Probleme mit der Heizung: Thermostat klemmt

Was tun, wenn bei einer Heizung das Thermostat klemmt?

Gerade im Winter ist es ärgerlich: Sie möchten es sich so richtig schön im Wohnzimmer gemütlich machen, weil es draußen regnet oder schneit und dann klemmt das Thermostat an der Heizung. Sie können damit nicht Ihre Wohlfühltemperatur einstellen. In den meisten Fällen können Sie aber dieses Problem selber lösen und müssen keinen teuren Fachmann dafür bestellen.

Wie funktioniert ein Thermostat?

Für den Benutzer eines Thermostats ist es einfach. Er dreht am Thermostat so lange, bis die gewünschte Stufe erreicht ist. Meistens sind am Heizungsthermostat keine Raumgrade angegeben, sondern Stufen. Stufe 5 bedeutet dabei, dass die höchste Heizkraft geleistet werden soll. Dreht man in die entgegengesetzte Richtung, bis es nicht mehr geht, ist die Heizung für heißes Wasser gesperrt und damit ausgeschaltet.

Das Thermostat regelt die Zufuhr des Wassers in Abhängigkeit zur Raumtemperatur. Im Kopf des Heizungsthermostats befindet sich ein kleiner Behälter mit Flüssigkeit. Die Flüssigkeit dehnt sich bei Wärme aus und gleicht diese Information mit der voreingestellten Temperaturstufe am Thermostat ab. Das Thermostat wiederum regelt daraufhin das Ventil an der Heizung.

Wenn nun das Thermostat klemmt, dann wird die Heizung nicht die eingestellte Temperaturstufe erreichen und die Heizung bleibt kalt.


Das Thermostat von der Heizung entfernen

Bevor Sie das Thermostat entfernen, sollten Sie es auf die größte Stufe einstellen. Das ist insofern wichtig, damit Sie es später wieder richtig festmontieren können. Thermostate sind häufig mit einer Überwurfmutter oder mit einer Schraubschelle befestigt.

Haben Sie eine Überwurfmutter an Ihrem Thermostat, benötigen Sie eine Pumpenzange, um sie zu lösen. Greifen Sie die Überwurfmutter vorsichtig mit der Zange und drehen Sie diese entgegengesetzt des Uhrzeigersinns. Die Schraubschelle lösen Sie mit Hilfe eines Schraubenziehers vorsichtig ab.

Das Heizungsventil klemmt

Heizung Thermostat klemmt
Heizung Thermostat klemmt

An der Heizung sehen Sie nun einen kleinen metallenen Stift herausschauen. Dahinter in der liegt das Heizungsventil, welches den Zulauf von heißem Wasser in die Heizung regelt. Durch diesen Stift wird  von dem Thermostatkopf die Temperatur auf das Heizungsventil übertragen. Wenn das Heizungsventil nun erkennt, ob es aufmachen muss (es soll wärmer werden) oder schließen muss (es soll kälter werden).

Wenn der Heizkörper nun nicht mehr warm wird, liegt es daran, dass der kleine Stift im Heizungsventil drin steckt und sich nicht mehr bewegt. Meistens über die Sommermonate setzen sie sich durch kleine Schmutzpartikel oder Rostteile fest, wenn das Thermostat wenig gebraucht wird. Es sollte aber noch ein kleines Stück von dem Stift herausschauen, denn ganz kann er nicht in der Heizung verschwinden.


Den Stift beweglich machen

Am besten besorgen Sie sich eine Pumpenzange und greifen mit der Spitze den Metallstift. Dabei versuchen Sie ihn leicht nach außen zu ziehen. Probieren Sie ruhig, einige kleine Ruckbewegungen dabei zu machen. In den meisten Fällen löst sich der Stift dann.

Sollte das nicht funktionieren, können Sie einen kleinen Hammer zu Hilfe nehmen. Mit dem Kopf des Hammers schlagen Sie leicht an alle Seiten des Stifts. Mit der Oberseite des Hammers können Sie auch gegen den Stift ins Innere drücken. Durch das Hämmern und Drücken sollte es auf jeden Fall möglich sein, den Stift wieder beweglich zu bekommen.

Der Normalfall sollte so aussehen, dass Sie mit dem Hammer gegen den Stift drücken und er selbstständig wieder austritt.

Die Heizung wird immer noch nicht warm

Wenn sich der Stift wieder bewegen lässt, aber die Heizung immer noch nicht warm wird, dann können Sie mit dem Hammer leicht gegen das gesamte Gebiet um den Stift herum hämmern. Meistens sind über die Monate hinweg kleine Rostteile oder Schmutzpartikel im gesamten Ventil verteilt. Dadurch funktioniert das gesamte Ventil im Zusammenspiel mit dem Thermostat nicht richtig.

So können Sie vorbeugen

Wenn Sie Ihr Problem nun gelöst haben und sich der Stift wieder bewegen lässt, sollten Sie ihn  behandeln, sodass er nicht so schnell wieder klemmt. Am besten eignet sich dafür ein Armaturenfett. Schmieren Sie den Stift damit dünn ein und schieben Sie ihn mehrfach in den Heizkörper. Dadurch verteilt sich das Fett im ganzen Heizungsventil und eine erneute Verschmutzung wird herausgezögert.

Setzen Sie anschließend das Thermostat mit der Stufe 5 nach oben zeigend wieder an die Heizung an. Nun sollte es für längere Zeit wieder ausreichend warm in Ihren Wohnräumen sein.

Probleme mit der Heizung: Thermostat klemmt
5 (100%) 5 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 22.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close