Badewannenmatte – Badewanneneinlagen als Antirutschmatte

Aquawelle Badewannenmatte

10

GESAMTBEWERTUNG

10.0/10

Vorteile

  • Rutschfeste Oberflächenstruktur mit Saugnapf an der Unterseite
  • Elegantes Design in mehreren Farben und Extra lang 100x40cm
  • Antibakteriell und für Hotel, Krankenhaus und Fitnessstudio geeignet
  • Schimmelresistent und in Waschmaschine waschbar
  • Ungiftig geruchsfrei Eco Friendly

Eine Badewannenmatte oder auch Wanneneinlage genannt sind heute in den unterschiedlichsten Farben und Varianten erhältlich. Je nachdem, welche Ausstattung im eigenen Badezimmer vorhanden ist, kann man selbst die Matten darauf abstimmen. Einen echten Hingucker in den verschiedenen Farben kann man aufgrund der Vielfältigkeit ebenfalls mit einbringen.

Es gibt sogar Badewannenmatten, die aus einem Kunststoff bestehen oder sogar aus Gummi. Mit und ohne Saugnäpfe und vor allem mit einer Fixierung versehen sind, so sorgen diese Badewannenmatten für ausreichend Sicherheit. Besonders eine Badewannenmatte für Kinder und ältere Menschen kann als Badewanneneinlage in der Wanne für Sicherheit sorgen. Diese bietet einen festen Halt und sorgt dafür, dass die Sturzgefahr verhindert werden kann.

Die meisten Badewannenmatten bestehen aus Kunststoff oder Gummi. Der Grund dafür ist, dass diese beiden Materialien einen sicheren Halt in der Badewanne bieten und zugleich das Ausrutschen auf dem glatten Boden verhindern. Oft werden diese Matten sogar mit einem passenden Nackenkissen angeboten, um den Komfort in der Badewanne zu erhöhen. Auch die Kissen gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Farben, sodass man einen absoluten Eyecatcher bieten kann.

Auf was sollte man bei der Badewannenmatte achten?

Bevor man sich eine entsprechende Badewannenmatte kauft sollte man bereits darauf achten, dass diese der richtigen Größe entspricht. Das bedeutet, dass man vorab die Badewanne ausmessen sollte, um die richtige Größe zu finden. Genauso wichtig ist es, dass die Matte den Bereich der Badewanne vollkommen abdeckt. Des Weiteren sollte die Badewannenmatte fest am Boden liegen und sofort haften.


Verrutscht die Einlage kann es zu einem erhöhten Sicherheitsproblem kommen. Viele Matten für die Badewanne haben Saugnäpfe unterhalb angebracht, sodass man diese sofort in der Badewanne befestigen kann. Wichtig ist jedoch, dass diese erst unter einer Belastung fest am Boden kleben.

Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass die Matten eine strukturierte Oberfläche besitzen. Wozu? Ganze einfach, durch die Struktur auf der Matte wird einem weiterhin eine hohe Sicherheit geboten. Dadurch wird das Ausrutschen ebenso vermieden und so ist Ihre Badewannenmatte rutschfest. Viele der Wanneneinlagen sind genauso konzipiert, dass sie sehr schnell trocknen, wenn sie Wasser aufsaugen. Dies ist unter anderem auch sehr wichtig, damit kein Wasser in der Badewanne liegen bleibt. Es reicht daher vollkommen aus, dass man die Matte einfach mit Wasser abspült und abwäscht.

Genauso wichtig vor dem Kauf ist es, dass man sich das jeweilige Design und die gewünschte Farbe der Badewannenmatte aussucht. Es gibt sogar eine Reihe von Modellen, die mit einem durchsichtigen Kunststoff versehen sind, sodass diese in der Badewanne sehr neutral aussehen. Doch auch viele Matten in unifarben machen im Badezimmer rein optisch gesehen immer etwas her. Wer Kinder hat, kann diese sogar mit sehr vielen Mustern oder anderen kindlichen Details kaufen. Dadurch gehören die Badewannenmatten nicht nur zu einem optischen Highlight im Badezimmer, sondern gleichzeitig zu einer spielerischen Einlage für Kinder.

Was sollte man noch über Badewannenmatten wissen?

Es gibt jedoch auch noch andere Details, die man bei der Auswahl der Badewannenmatten beachten sollte. Wie bereits erwähnt werden die Matten mittels Saugnäpfe an den Boden einer Badewanne angebracht. Damit man diese säubern kann, ist es sinnvoll, dass man die Matte einfach wieder herausnimmt und die Badewanne dann reinigt. Aufgrund dessen kann es von Vorteil sein eine Matte zu wählen, die man auch weiterhin gut reinigen kann. Somit können sich keine Bakterien an der Matte festsetzen.

Natürlich bieten solche Badewannenmatten bereits einige interessante Vor- und Nachteile, die man sich jederzeit genauer anschauen sollte. Ein eindeutiger Vorteil ist, dass man die Einlagen für die Badewanne einfach in allen Farben, Formen und Größen bekommen kann. Dementsprechend kann man sich auf ein sehr gutes Badewannenmatte Design freuen. Außerdem sichern sie den Gang in die Badewanne, besonders für ältere Menschen, da sie durch ihren festen Halt das Ausrutschen gezielt verhindern. Wer sich die Matte in einer bunten und auffallenden Farbe mit schickem Design aussucht, kann einen absoluten Eyecatcher im Badezimmer schaffen.


Gibt es Badewannenmatten auch für die Dusche?

Für die Dusche gibt es spezielle Matten, die oftmals unter dem Namen Duscheinlage oder Duschmatte bekannt sind. Auch diese sorgen für einen absoluten Hingucker und können das Badezimmer in eine echte Wohlfühl-Oase verwandeln. Demnach gibt es viele verschiedene Funktionen, die dadurch eingenommen werden können. Schließlich ist es nicht nur die Sicherheit, die dadurch eindeutig gewährleistet wird.

Genauso wichtig ist es, dass man in der Dusche und Badewanne warme Füße bekommt. Dementsprechend sorgen die Einlagen oder auch Matten genannt, für einen erhöhten Komfort im eigenen Badezimmer. Wer nach einem harten Tag relaxen möchte oder lieber einen sicheren Stand in der Dusche bevorzugt, kommt damit garantiert weit genug.

Aquawelle Badewannenmatte Antirutschmatte Badewanne Badematte Duschmatte - Badewanneneinlage mit 200 rutschfest Saugnapf, Maschinenwaschbar, Antibakteriell - Extra lang 100x40cm (Transparent)
  • ABSOLUTE SICHERHEIT BADEWANNENMATTE - ANTIRUTSCHMATTE BADEWANNE; Die Rutschfest Saugnapf an der Unterseite fixieren die Matte auf der glatten Oberfläche der Wanne und die Oberflächenstruktur der Badematte geben sicheren Halt für die ganze Familie!
  • ELEGANTES DESIGN, ANTI RUTSCH BADEWANNE; Antirutschmatte Badewanne, Schön und bequem, so passt die Matte sich Ihrem Bad an, ein echtes Schmuckstück. Weiche Sicherheitsmatte für die Badewanne.
  • GROßTE GROßE, ANTIBAKTERIELL; 100x40cm deckt die meisten Wannenlängen ab und fühlt sich gut an den Füßen an. Ideal für Badewannen Duschkabinen in Häusern Fitnessstudios Krankenhäusern Hotels, anderen Wohneinrichtungen
  • SCHIMMELRESISTENT, MASCHINE WASCHBAR; Um diese Wannenmatte zu reinigen einfach anhängen und an der Luft trocknen oder die Maschine mit der Alltagswäsche waschen. Ungiftig geruchsfrei Eco Friendly
  • Die Matte lässt sich nur auf glatten, sauberen Oberflächen befestigen, anstatt strukturierten, gefliesten oder nicht glatten Oberflächen. Drücken Sie die Badematte mit den Händen, um die Saugnäpfe fest auf der glatten Badewanne zu befestigen.

Pflegetipps für das Badewannenmatten reinigen

Vorteilhaft ist nicht nur, dass die Badewannenmatten an sich sehr bequem sind, sondern gleichzeitig optisch ansprechend sein können. Des Weiteren lassen sich sehr leicht die Badewannenmatte säubern. Am besten ist es aber, wenn man die jeweiligen Matten regelmäßig reinigt, damit es nicht zu Schimmelkulturen oder anderen Problemen kommt. Optimalerweise kann man die Badewannenmatten sehr einfach mit ausreichend Wasser reinigen.

Danach ist es am besten, wenn man sie direkt an die frische Luft hängt, damit sie trocknen können. Alle zwei Wochen sollte man die Matten zudem in der Waschmaschine reinigen, um sie einfach von Grund auf zu waschen. Dies ist natürlich nur mit Materialien möglich, die auch waschbar sind und in der Waschmaschine nicht kaputt gehen.

Es gibt aber auch noch einen kleinen weiteren Tipp gegen Schimmelsporen, falls diese auf der Badewannenmatte auftreten. Man kann neben dem eigentlichen Waschpulver schauen, dass man einen Esslöffel Zitronensäure hinzugibt. Die Zitronensäure kann man einfach in das Fach geben, wo man auch das Waschmittel hineingibt. Die Matten werden durch die Zitronensäure sehr gut gereinigt und alle Schimmelsporen, die sich auf Ihr abgelagert haben, gründlich entfernt.

Gibt es spezielle Badewannenmatten für Kinder?

Es gibt sogar spezielle Badewannenmatten, die für Kinder geeignet sind. Was der Unterschied zu den gängigen Matten sind? Lediglich das Design und die Muster unterscheiden sich. Kinder lieben einfach bunte Farben und spielerische Muster. Genau aus dem Grund kann man auch die Badewannenmatten in bunten und kindlichen Designs erwerben. Ob nun mit bunten Tieren oder aber auch anderen Mottos, wie Fußball oder Feuerwehr. Je nachdem, was die eigenen Kinder lieben wird einem auch dahingehend die beste Auswahl angeboten.

Auch wie bei den Badewannenmatten für Erwachsene, dienen die Modelle für Kinder der Sicherheit. Es gibt sogar Anbieter, bei denen man die Einlagen bedrucken lassen kann. Das bedeutet, dass die Wanneneinlagen mit dem Wunschmotiv der Kinder versehen sind und für den absoluten Badespaß sorgen können. Aufgrund der großen Auswahl an Motiven und Farbmöglichkeiten ist garantiert für jeden was dabei, sodass die ganze Familie Spaß an den Badewannenmatten haben wird.

Gibt es Badewannenmatten in Extragrößen?

Generell sind Badewannenmatten in den unterschiedlichsten Größen erhältlich. Die meisten Matten, die als Standardgröße bekannt sind, sind in der Größe 50 x 70 cm erhältlich. Allerdings muss man von dieser Größe nicht unbedingt ausgehen. Eher im Gegenteil, denn die meisten Matten sind auch in weiteren Größen erhältlich, sodass man sich keine Gedanken machen muss, nicht das passende Modell zu finden.

Wer eine größere Badewanne oder Dusche hat, braucht sich keine Gedanken machen, nicht die passende Badewannenmatte zu finden. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass man sein eigenes Farb- und auch Formenspiel kombinieren kann. Die klassischen Badewannenmatten sind zwar rechteckig oder rund gehalten. Jedoch gibt es auch noch andere, eher ausgefallene Modelle, die komplett anders aussehen. Wer es daher eher ausgeflippt und modern mag, sollte sich die weiteren Varianten anschauen.

Sind Badvorleger das gleiche wie Badewannenmatten?

Viele denken, dass Badewannenmatten eine Art Badvorleger sind. Jedoch gibt es in dem Bereich erhebliche Unterschiede. Wie bereits erwähnt, sind die Badewannenmatten für das Innenleben der Badewanne geeignet. Diese wird in der Badewanne eingelegt oder mit Saugnäpfen angebracht und bietet einen sicheren Halt. Ein Badvorleger hingegen ist eine Art Teppich, den man direkt vor die Badewanne legen kann. Badematten werden ebenfalls in den unterschiedlichsten Farben angeboten und können sehr gut mit der jeweiligen Badewannenmatte oder Einlage in der kombiniert werden.

Wichtig ist jedoch auch bei einem Badvorleger, dass man diesen alle vier Wochen auf 60 Grad wäscht. Nur so kann man sicherstellen, dass keine Bakterien in dem Teppich bleiben oder es zu anderen hygienischen Problemen kommt. Damit die Rutschgummierung nicht kaputt geht sollte man zudem ein Pflegeleichtes Waschmittel benutzen. Dadurch kann man die Teppichrückseite sehr gut schonen, ohne das etwas kaputt geht. Ist die Gummierung erst einmal defekt kann es passieren, dass der Badvorleger wegrutscht.

Wer daher einen Badvorleger vor der Wanne und eine Einlage in der Wanne hat muss sich keine Sorgen um die Sicherheit machen. Schließlich schafft man sich in der Badewanne Sicherheit, um nicht auszurutschen und kann durch den Badvorleger ebenfalls dafür sorgen, dass man vor der Badewanne einen sicheren Halt hat. Man sollte daher jederzeit auf die eigene Sicherheit im Badezimmer achten, damit es keine Probleme oder Komplikationen gibt.

Bei älteren Menschen ist eine solche Doppelsicherung sehr wichtig. Oftmals ist es sogar sinnvoll, dass eine Halterung an der Wand oder Badewanne angebracht ist, durch die man deutlich leichter Aussteigen kann. Generell gibt es verschiedene Möglichkeiten, um im eigenen Badezimmer für noch mehr Sicherheit zu sorgen. Die Sicherheit ist dort sehr wichtig, egal wie alt oder jung man ist. Ausrutschen kann jeder in der Badewanne.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags

Ein Kommentar

  1. Hallo und danke für diese Tipps zum eigenen Pool im Garten. Eine gute Idee, das Budget schon von Anfang an festzulegen, um später nicht mit den Kosten überfordert zu sein. Mein Mann möchte uns jetzt einen Pool in den Keller bauen und plant auch eine Gegenstromanlage mit ein. Wenn man das schon im Vorhinein weiß, wird das Planen leichter.

Back to top button
Close